Beratung unter: 0931 / 32905329 Türen nach Maß 0% Finanzierung Versandkostenfrei ab 850€ Qualität Made in Germany Sicher Online einkaufen

Häufig gestellte Fragen

Verriegelung / Sicherheit

  1. Was sind Rollzapfen bzw. Pilzzapfen?

  2. Vorteile und Nachteile von Rollzapfen und Pilzzapfen.

  3. Was macht eine Tür Einbruchsicher?

  4. Welchem Sicherheitsstandard entsprechen die Türen?

Verglasung

  1. Werden Türen mit Lichtausschnitt verglast geliefert?

  2. Woran erkenne ich ob mein Glas in der Tür wirklich VGS Glas ist?

  3. Welche Verglasungen sind aktuell bestellbar?

  4. Können Gläser, Ersatzteile einzeln nachbestellt werden?

  5. Was hat es mit dem U-Wert auf sich?

  6. welche Stärke haben die Sprossen bei verglasten Türen?

Zubehör & Ersatzteile

  1. Können Gläser, Ersatzteile einzeln nachbestellt werden?

Einbau

  1. Warum darf ich meine Tür nicht verkehrt herum einbauen?

  2. Kann ich die Tür auch ohne Bodenschwelle einbauen?

  3. In welche Richtung zeigt die hohe Seite der Bodenschwelle wenn ich die Tür nach innen öffnend einbauen möchte und wenn ich die Tür nach außen öffnend einbaue?

Material

  1. Welche Rolle spielt das Material der Türzarge im Hinblick auf die Schalldämmung einer eingebauten Tür?

  2. Können sie die Türen auch in anderen Farben anbieten?

  3. Was hat es mit dem U-Wert auf sich?

  4. Welcher Wärmedemmwert (U-Wert) ist am besten?

  5. Gibt es normative Vorgaben hinsichtlich der Mindestlast, der die Türschwellen standhalten müssen?

  6. Wie breit ist der Abstand zwischen Band (Scharnier) und Türrahmen?

  7. Wie hoch ist die Thermische Bodenschwelle?

  8. Wozu dient die Thermische Bodenschwelle?

  9. welche Stärke haben die Sprossen bei verglasten Türen?

Bestellung (Vom Messen, über das Bestellen bis zur Lieferung)

  1. Wie errechne ich das Durchgangsmaß bei meiner Tür (60mm) oder (70mm)?

  2. Was ist die DIN-Richtung?

  3. So bestimmen Sie ganz einfach die Schlagrichtung Ihrer Tür.

  4. Können die Türen auch in Würzburg abgeholt werden?

  5. Warum beträgt die Lieferzeit der meisten Türen 28 Tage?

  6. Was muss ich tun wenn meine Tür beschädigt bei mir ankommt?

  7. Wie lange geben wir Garantie auf unsere Türen?

Pflege

  1. Wie reinige ich die Türen bzw. den Rahmen richtig?

Verriegelung / Sicherheit

1. Was sind Rollzapfen bzw. Pilzzapfen?

Rollzapfen sind Elemente einer Tür. Sie dienen zum Verriegeln und luftdichten Abschließen der Tür. Rollzapfen haben ihren Namen durch ihren rollenförmigen Aufbau. Das Abrollen dieses Beschlagelements soll Reibungen verhindern und damit einem Verschleiß vorbeugen. Rollzapfen sind schon lange der Standard in der Beschlagtechnik, weisen allerdings keine hohe Einbruchhemmung auf!

Pilzzapfen sind Beschlagelemente, welche die gleiche Funktion erfüllen sollen, gleichzeitig aber höhere Einbruchhemmung aufweisen. Wenn wir die Rollzapfen mit der Form eines I vergleichen, dann haben die Pilzzapfen die Form eines T. Dadurch bekommen diese Zapfen ihre pilzförmige Erscheinung.

2. Vorteile und Nachteile von Rollzapfen und Pilzzapfen.

Rollzapfen sind leise, verschleißfest und preiswert. Sie werden seit Jahrzehnten standardmäßig in Türen verbaut und sind entsprechend weit verbreitet. Rollzapfen können mit wenigen Tropfen Öl gangbar gehalten werden. Schließlich lassen sich Rollzapfen auch einstellen, falls ihr Anpressdruck einmal nicht mehr ausreichen sollte.

Der größte Nachteil von Rollzapfen ist ihr fehlender Schutz gegen Aufhebeln. Rollzapfen setzen einem angesetzten Nageleisen keinerlei Widerstand entgegen. Da sie nur einseitig wirken, kann durch schwingende Bewegungen ein Nageleisen tief zwischen Rahmen und Flügel eingeführt werden. Ist das Nageleisen einmal tief genug zwischen Rahmen und Tür eingebracht, kann mit Hilfe des Hebels das Fenster aufgebrochen werden.

Pilzzapfen wirken etwas einfacher im Aufbau als Rollzapfen. Für ihre Herstellung werden jedoch hochwertigere Werkstoffe verwendet, was sie etwas teurer macht. Dafür bieten sie aber einen hervorragenden Schutz gegen Aufhebeln. Da sie beidseitig wirken, leisten sie auch beim Eindrücken des Flügels gegen den Rahmen bereits starken Widerstand.

3. Was macht eine Tür einbruchsicher?

Die Beschläge stellen einen wesentlichen Punkt bei der Konstruktion dar. Das Türblatt und die Falzgeometrie sind weitere Dinge, die großen Einfluss auf ein Bestehen der Einbruchsicherheit haben. Ganz wichtig ist dann noch die Glas- oder Füllungsanbindung und die Montage des gesamten Elementes. Werden einbruchhemmende Türen nicht druckfest hinterfüttert, haben Einbrecher ein leichtes Spiel.

4. Welchem Sicherheitsstandard entsprechen die Türen?

Viele unserer Türen sind mit dem RC 2 Standard (entsprechende Kennzeichnungen finden Sie bei den entsprechenden Türen) zu vergleichen.


Verglasung

1. Werden Türen mit Lichtausschnitt verglast geliefert?

Ja, bei Bestellung einer Tür mit Verglasung wird die Tür verglast geliefert.

2. Welche Verglasungen sind lieferbar?

Aktuell haben wir folgende Verglasungen im Angebot:

 Klarglas  Ornament504  Mastercarre  Satinato
Klarglas Ornamentglas 504 Mastercarre Satinato

3. Woran erkenne ich, ob mein Glas in der Tür wirklich VGS Glas ist?

Da die äußeren beiden Scheiben fest mit der Folie verbunden sind, sich auf der Innenseite jedoch nur eine einfache Glascheibe befindet, hilft ein einfacher „Klopftest“.
Wenn man bei geöffnetem Fenster abwechselnd von innen und von außen dagegen klopft, wird die Seite mit dem Verbundglas deutlich tiefer und dumpfer klingen, als die einfache Scheibe.

4. Was hat es mit dem U-Wert auf sich?

Diese Angabe bezieht sich auf den Wärmedämmwert oder Wärmedurchgangskoeffizient. Je niedriger der Wert um so höher die Wärmedämmung. Der Wärmedurchgangskoeffizient ist ein spezifischer Kennwert eines Bauteils. Er wird im Wesentlichen durch die Wärmeleitfähigkeit und Dicke der verwendeten Materialien bestimmt, aber auch durch die Wärmestrahlung und Konvektion an den Oberflächen.

5. Welcher Wärmedämmwert (U-Wert) ist am besten?

Je höher die Zahl, desto schlechter sind die wärmedämmenden Eigenschaften. Es gibt auch gesetzliche Bestimmungen für den U-Wert von z.b. Haustüren. So muss der U-Wert einer Haustür laut der ENEV 2014 mindestens einem Wert von 1,8 entsprechen, in einem Passivhaus sogar nur 0,8.


Zubehör & Ersatzteile

1. Können Gläser, Ersatzteile einzeln nachbestellt werden?

Ersatzteile (z.B. Schlösser, Bänder) können nachbestellt werden. Lose Verglasungen können nicht nachbestellt werden.


 

Einbau

1. Warum darf ich meine Tür nicht spiegelverkehrt einbauen?

Wenn die Tür nicht fachgerecht und der Öffnungsrichtung entsprechend eingebaut wird,entfällt die Einbruchsicherheit und somit ihre Inanspruchnahme zb. der Hausratversicherung. In diesem Fall erlischt auch Ihre Anspruch auf unsere Garantie

2. Kann ich die Tür auch ohne Bodenschwelle einbauen?

Von dieser Art des Einbaues ist abzuraten, da die Tür dadurch instabil werden kann, keinen Feuschtigkeitsschutz mehr besteht und der Garantieanspruch wegen fehlerhaftem Einbau entfällt.

3. In welche Richtung zeigt die hohe Seite der Bodenschwelle wenn ich die Tür nach innen öffnend einbauen möchte und wenn ich die Tür nach außen öffnend einbaue?

Wenn die Tür nach innen öffnet zeigt die hohe Seite der Schwelle nach innen und nach außen öffnend zeigt die hohe Seite nach außen.


Material

1. Welche Rolle spielt das Material der Türzarge im Hinblick auf die Schalldämmung einer eingebauten Tür?

Die Schalldämmung von Türen hängt im wesentlichen von der Schalldämmung des Türblattes und der Güte der Dichtungen ab. Das Material der Zarge spielt in der Regel eine untergeordnete Rolle; die Zarge muss im wesentlichen gewährleisten, dass die Dichtung gleichmäßig anliegt. Daher sollten geeignete Türsysteme ausgewählt werden, die auch die Zarge einschließen.

2. Können sie die Türen auch in anderen Farben anbieten?

Nur bedingt, wie angegeben. Da einige Farben eine zu geringe Nachfrage aufweisen und der Produktionsaufwand hoch ist, können wir leider nicht jede Farbe anbieten.
Es besteht aber die Möglichkeit,eine weiße Tür zu erwerben und diese dann selbst oder durch einen Fachmann in der Wunschfarbe zu lackieren oder mit einer wetterfesten Folie zu folieren.

3. Gibt es normative Vorgaben hinsichtlich der Mindestlast, der die Türschwellen standhalten müssen?

Grundsätzlich müssen die Schwellenkonstruktionen trittsicher ausgeführt werden, d.h. bei normaler Nutzung Betreten durch Personen, Drüberrollen von Rollautoren und Rollstuhlfahren, Kinderwagen und dergleichen, dürfen keine Beschädigungen auftreten.

4. Wie breit ist der Abstand zwischen Band (Scharnier) und Türrahmen?

Der Zwischenraum beträgt ca. 7 mm.

5. Wie hoch ist die Thermische Bodenschwelle?

Die Höhe der Bodenschwelle beträgt 20mm.

6. Wozu dient die Thermische Bodenschwelle?

Die Thermische Bodenschwelle ist eine thermische Trennung, damit sich die Außenluft nicht auf diesem Weg (über Zugluft am Boden) nach innen schleicht.


Bestellung (Vom Messen, über das Bestellen bis zur Lieferung)

1. Wie errechne ich das Durchgangsmaß bei meiner Tür (60mm) oder (70mm)?

60mm Profilstärke: Breite der Tür minus 2x die Blendrahmenbreite (Rahmenbreite rechts und links) von 63 mm. Höhe der Tür minus 1x Blendrahmenbreite (Rahmenbreite oben) von 63mm.
Rechenbeispiel:
Bestellmaß von 2000 mm x 980 mm (HxB)
Durchgangsmaß (Höhe) berechnen 2000 mm - 63 mm = 1937 mm
Durchgangsmaß (Breite) berechnen 980 mm - (2*63 mm) = 854 mm

Analog mit Profilstärke 70mm ist die Rahmenbreit 65 mm

Mehr zum Thema "Richtig Messen"

2. Was ist die DIN-Richtung?

Die DIN-Richtung beschreibt die Öffnungsrichtung einer Innentür. Man unterscheidet zwischen DIN Links und DIN Rechts. Bestimmt wird, wo die Tür an der Längskante angeschlagen ist. Gedanklich stellen Sie sich auf die Seite, wo sie die Tür zum Öffnen zu sich hinziehen würden und entscheiden, ob von dieser Seite aus die Bänder (Scharniere) links (DIN Links) oder rechts (DIN Rechts) sind. Berücksichtigen Sie bei der Bestimmung der DIN-Richtung den Platz für Lichtschalter und zum Öffnen der Tür und bei nicht durchgehenden Bodenbelägen den Fußbodenübergang.

Mehr zum Thema "Schlagrichtung"

3. So bestimmen Sie ganz einfach die Schlagrichtung Ihrer Tür.

Nach innen öffnend - Anschlag DIN Links: Stellen Sie sich in den Raum, in den die Tür aufgeht, so müssen die Bänder/Scharniere auf der linken Seite zu sehen sein.

Nach innen öffnend - Anschlag DIN Rechts: Stellen Sie sich in den Raum, in den die Tür aufgeht, so müssen die Bänder/Scharniere auf der rechten Seite zu sehen sein.

Nach außen öffnend - Anschlag DIN Links: Soll die Tür nach außen öffnen, so müssen Sie sich in den Raum/Außenbereich stellen in den die Tür aufgeht, so müssen die Bänder/Scharniere auf der linken Seite zu sehen sein.

Nach außen öffnend - Anschlag DIN Rechts: Soll die Tür nach außen öffnen, so müssen Sie sich in den Raum/Außenbereich stellen in den die Tür aufgeht, so müssen die Bänder/Scharniere auf der rechten Seite zu sehen sein.

Anschlag bestimmen

4. Können die Türen auch in Würzburg abgeholt werden?

Nein, das bieten wir nicht an, da wir mit verschiedenen Herstellern zusammenarbeiten und diese die Türen nach Fertigstellung direkt an Sie versendet werden. Nur aufgrund dessen können wir ihnen so günstige Preise anbieten, da die Lagerhaltung entfällt.

5. Warum beträgt die Lieferzeit der meisten Türen 28 Tage?

Diese Haustür ist immer eine Sondermaßanfertigung gemäß Kundenvorgabe und wird nach Bestellung produziert.

6. Was muss ich tun wenn meine Tür beschädigt bei mir ankommt?

In diesem Fall bitte eine E-Mail mit Foto des Schadens an uns senden, wir kümmern uns dann sofort um ihren Fall.

7. Wie lange geben wir Garantie auf unsere Türen?

Da wir von unseren Produkten überzeugt sind, erhalten Sie die Türen mit 5 Jahren Garantie.


Pflege

1. Wie reinige ich die Türen bzw. den Rahmen richtig?

Zum Reinigen eignet sich am besten lauwarmes Wasser mit zwei Spritzern Spülmittel und ein weiches fusselfreies Tuch. Den Rahmen abwischen und mit einem trockenen weichen Tuch trocken wischen. Niemals mit scharfen Gegenständen wie Messern oder ähnlichem versuchen Schmutz zu entfernen.Dies beschädigt die Oberfläche des Rahmens oder der Tür.

Zuletzt angesehen
Top